Für Betriebe

Stufenplan

1.Frage an den Betriebsleiter:
Geben Sie mir erneuernde(frische) Ansichten (o. Erkenntnisse), die mir andere Perspektive auf die Betriebsvision (-auffassung) geben. Sorgen Sie dafür, dass die richtigen Fragen stelle, um die letztendlich mein Ziele (o. Zielsetzungen) zu verwirklichen.

2a. Im Anschluss an die Frage:
Das Angebot einer Wahlpalette: das kommt durch Kunsttraining zustande.

2b. Das Ergebnis von Kunsttraining bietet dem Betriebsleiter:
Durch ein Gebiet anzuweisen innerhalb des ursprünglichen Gemäldes, das auf dem Tisch liegt, wird ein visueller Brennpunkt (Fokus) geschaffen, um zu erfahren, was die Ausgangsposition des Betriebes ist, wohin der Betrieb mit der Zielsetzung hin will( o. welche Ziele der Betrieb erreichen möchte). Auf Grund ihrer Kenntnis kunsthistorischer Beschreibungen verbindet Claudia Volders die Betriebssituation mit den Kunstelementen. So lässt das Gemälde mögliche Wege von der Anfangssituation zum Betriebszweck sehen.

Zugleich wird hiermit das Folgende (nicht unwesentlich o. nicht unbedeutend) auch erreicht:

  • Das (Wieder)finden die Inspiration (Anregung)
  • Die audiovisuelle Formgebung der Leidenschaft (Passion)
  • Die Darstellung (o. das Erzielen) eines erneuten Blicks auf dem (Arbeits)Pfad.
  • Eine neue Art um visuelle Kommunikation an zu bieten
  • Das Setzen von innovativen Schritten in eine neue Zeit.
  • Verbindung suchen zu anderen Wissensgebieten.

3. Im Anschluss daran:
die Konkretisierung, um Richtung zu geben, was wohl oder nicht innerhalb unseres Bereiches liegt.  Hierbei ist das Team (die Mannschaft) verschiedener Qualitäten eine Ergänzung: Qualitäten von erfahrenden Menschen die mit Änderungsprozessen arbeiten. Die Mehrwert davon ist, dass man gemeinsam den Prozess des Kunsttrainings durchschnitten hat (o. gegangen) ist, das man die geeigneten (richtigen) Menschen gewählt hat, die am besten zum „DNA“ des Betriebes passen.

Vision (o. Auffassung, Sicht, Sichtweise):
Organisationen sind auf der Suche nach effektiven (wirksamen) und effizienten (wirtschaftlichen)
Weisen (o. Methoden um die  Betriebsführung zu verbessern. Diese Verbesserung ist ein weiter Begriff. Es betrifft die ganze Bandbreite (Skala einer Missions, einer Auffassungs-Sichtweise o. eine Ziel- oder einer Zweckbestimmung bis hin zum Begeistern und Inspirieren des einzelnen Mitarbeiter. Ganze, vollständige Bibliotheken können inzwischen mit Tipps, Tricks und Arbeitsweisen gefüllt werden um so etwas zu erreichen.
Kunsttrainung ist eine Art um anders und erneuernd auf diesen Prozess zu schauen. Oft ist es schwierig um Ihre Idee (Idee des Betriebsleiters!) oder Zielsetzung dem Team deutlich zu machen. Wenn die Betriebsleiter mit einer eindeutigen Grundlage für alle Ihre Mittarbeiter beginnen wollen, ist die Kunst ein Mittel um Menschen einen deutlichen , anschaulichen Anfangspunkt an zu bieten.